Kontakt

Semitec GmbH
Heinrich-Schütz-Str. 22
D-01277 Dresden

Telefon +49 351 2644 5610
Telefax +49 351 2644 5619
info@semitec.eu

Besucheradresse

Manfred-von-Ardenne-Ring 20
Technologie Park Nord, Haus F.304
01099 Dresden





Die zunehmende Verwendung von Nanopartikeln erzeugt einen ansteigenden Bedarf an genauer Produkt-Charakterisierung. Insbesondere die in großen Volumen eingesetzten Schleif-, Polier- und Schmiersuspensionen bedürfen zur Qualitätskontrolle einer genauen Bestimmung der Partikelgröße, der Partikelkonzentration sowie der Überwachung von Grobpartiken. Mit dem 3C-Photometer und dem Large Particle Detector können diese Parameter in-line mit hoher Auflösung ermittelt werden.

Die Geräte weisen sich durch niedrige Betriebskosten und einen günstigen Anschaffungspreis aus. Auch wurde auf die Benutzerfreundlichkeit bei der Bedienung besonderer Wert gelegt. Über Standardschnittstellen können die Messwerte auf Prozessleitsysteme gelegt werden.





3C-Photometer - in-line Extinktions-Photometer

Das 3C-Photometer ist ein 3-Wellenlängen-Photometer zur in-line Kontrolle von Konzentration, Partikelgröße und Extinktion von submikronen Dispersionen. Das Messprinzip basiert auf einer Extinktionsmessung bei verschiedenen Wellenlängen.

Das 3C-Photometer ersetzt die bisherigen Aello 1551 und 1560-Sensoren.



Anwendungen

  • Qualitätsmonitoring von CMP Slurries
  • Konzentrations- und Partikelgrößenmessung in CMP Slurries (z.B. Ceria, Slica, Tungsten)
  • Polier- und Schleifprozesse mit submikronen Schleifpasten
  • Abwasserbehandlung nach Polier- und Schleifprozessen
  • Schmiermitteldosierung (z.B. PTFE-Suspensionen)
  • Herstellung von Mikroemulsionen für Pharma und Life Science
  • Reinstmedien und aggressive Chemikalien
  • Farbmessung

Eigenschaften

  • Messbereich Extinktion: 0…8
  • 3 Wellenlängen: 470, 630, 875 nm
  • Messgrößen: Extinktion, Extinktionsverhältnis, kalibrierte Konzentration
  • Extinktionlänge: 1, 4, 20 mm
  • max. Druck: 8 bar
  • Schutzgrad: IP54
  • Temperatur: -10°C bis +60°C
  • Abmaße: 150 x 90 x 180
  • Process Interface: PFA-Schlauch 1” (opt. 3/4”)
  • Stromversorgung: 24 V DC (18-36 V), 200 mA
  • Serielle Schnittstelle: RS485
  • Analoger Ausgang: 4 – 20 mA
  • Digitaler Ausgang: Open-Drain-Output (max. 1 A, 24 V)
  • Materialien: PTFE, Viton®, Sapphire, PFA
  • Kunststoffgehäuse, keine Metallteile

Andere Materialien sowie Ausführung für höhere Drücke und Temperaturen auf Anfrage.






LPD - in-line Large Particle Detector

Der Large Particle Detector ist ein in-line Messgerät zur Überwachung und Detektion von Grobpartikeln in Nanodispersionen oder in reinen Flüssigkeiten. Aufgrund einer unteren Nachweisgrenze von 1 µm-Partikeln ist das Gerät besonders zur Überwachung von CMP-Polierslurries geeignet.



Anwendungen

  • Qualitätsmonitoring von CMP Slurries
  • Grobpartikeldetektion in Nanodispersionen
  • Filterüberwachung
  • Optimerung der Filterstandzeit
  • Zustandsüberwachung von Versorgungssystemen
  • Anwendungen in Reinstchemikalien und chemisch agressiven Medien

Eigenschaften

  • Detektionsgrenze: 1µm
  • max. Konzentration: ca. 10.000 p/ml
  • max. Druck: 8 bar
  • Schutzgrad: IP54
  • Temperatur: -10°C bis +60°C
  • Abmaße: 150 x 90 x 180
  • Process Interface: PFA-Schlauch 1” (opt. 3/4”)
  • Stromversorgung: 24 V DC (18-36 V), 200 mA
  • Serielle Schnittstelle: RS485
  • Analoger Ausgang: 4 – 20 mA
  • Digitaler Ausgang: Open-Drain-Output (max. 1 A, 24 V)
  • Materialien: PTFE, Viton®, Sapphire, PFA
  • Kunststoffgehäuse, keine Metallteile

Andere Materialien sowie Ausführung für höhere Drücke und Temperaturen auf Anfrage.